Garmin Vivofit 2

Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vívofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 Test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test
  • Garmin vivofit 2 test

Preis nicht verfügbar

➥ Angebot auf Amazon*
in den Amazon Warenkorb*Unsere Bewertung !

  • Sorgenfreie Bestellung
  • In Kooperation mit dem Affiliatepartner

* am 12. Dezember 2017 um 22:59 Uhr aktualisiert


Typ Ambitionierte Sportler - Modelle
Marke Garmin
Produkteigenschaft Herzfrequenzmessung (mit Brustgurt), Pulsmesser, Schlafanalyse, Unsere Empfehlungen, Wasserdicht, zum Schwimmen geeignet
Gesamtbewertung
Fitnessuhr-Tester.de Ergebnis 2017
85,00%
SEHR GUT
Verarbeitung
90% ( sehr gut )
Funktionen
80% ( gut )
Anwendung
83% ( gut )
Motivationseffekt
82% ( gut )
Preis-/Leistung
90% ( sehr gut )

Testbericht

Garmin vívofit 2 testHier haben wir mal wieder eine Fitnessuhr der Marke Garmin für Sie getestet – der Name dieses Modells ist „vivofit 2“. Mit einem einzigen Blick auf das Display können Sie verschiedenste Daten wie Uhrzeit, Schrittzahl, zurückgelegte Distanzen, verbrannte Kalorien direkt ablesen und zusätzlich durch den optional extra erhältlichen Brustgurt auch die Herzfrequenz via Knopfdruck anzeigen lassen. Zusätzlich ist das Display beleuchtet und bietet unter anderem auch noch eine Stoppuhrfunktion und meldet Ihnen mithilfe eines Signaltons längere Inaktivitätsphasen. Die Garmin vivofit 2 Fitnessuhr besitzt eine automatisierte Funktion, welche anhand Ihrer Daten Ihre persönlichen Tageszielsetzungen direkt an ihren aktuellen Leistungsstand und Ihr Fitnesslevel anpassen. Weiterhin werden ihre Daten täglich automatisch synchronisiert und die Akkulaufzeit dieser Fitnessuhr beträgt ein ganzes Jahr.

Weiterhin finden Sie im Lieferumfang neben dem Aktivitätsmesser selbst, einen USB ANT Stick und ein Armband für ein schmaleres Handgelenk und ein weiteres für ein breiteres Handgelenk, sodass Ihre Fitnessuhr definitiv passt. Sie können zwischen den Farben Pink, Schwarz, Stahlblau und Weiß wählen.

Wir finden, dass das Garmin Vivofit 2 sich für jeden eignet, der sich kontinuierlich zur sportlichen Aktivität motivieren möchte und selbst Alltag zumeist unzureichende Bewegung hat. Wie Sie dem Namen schon entnehmen können stellt das Vivovit 2 den Nachfolger der ersten Generation, dem Garmin Vivofit dar und bringt diverse neue Vorteile mit sich. Hierbei hat Garmin sich den Wünschen der Nutzer angenommen und bestimmte Funktionen ausgebaut und verbessert und einzelne Fehler konnten behoben werden.

 

Garmin vivofit 2 Test:

Vorteile:

  • Inaktivitätsmeldungen
  • Setzung von Tageszielen
  • Schlafanalyse
  • Bis zu 50m Wasserdicht

Nachteile:

  • keine Funktion für Pulsmessung

 

Garmin vivofit 2 Test: Erster Eindruck und Lieferumfang 

Wie bereits im Einführungsteil kurz beschrieben enthält der Lieferumfang das Vivofit 2 mit einem breiten und schalen Armband, die allgemeine Gebrauchsanweisung und einen USB-Dongle (da die Fitnessuhr auf eine Laufzeit von einem Jahr ausgelegt ist, gibt es für dieses Modell kein Ladekabel).

Zusätzlich zu den beiden verschiedengroßen Bändern bietet Garmin beim Vivofit 2 eine bemerkenswerte Auswahl an Farben an. Sie könne hierbei nämlich zwischen den Standartfarben Schwarz, Weiß und Blau – aber auch Pink und zahlreichen anderen wählen.

Die qualitative Verarbeitung des Aktivitätsmessers im Garmin vivofit 2 Test wirkte auf uns generell sehr gut, wir empfanden die Fitnessuhr in jedem Aspekt sauber verarbeitet.

 

Garmin vivofit 2 Test: Die Funktionen

 

Garmin vivofit 2 TestAuch dieses Modell verfügt natürlich über die Aktivitätstracker-typischen Grundfeatures, wie den Schittzähler, Distanzmessung und Kalorienverbauch, verfügt das Garmin vivofit 2, wie einige andere Modelle auch die Funktion der Tageszielerstellung an. Diese gibt Ihnen die Möglichkeit, täglich verschiedenste personalisierte Zielsetzungen in Form von Schrittenzahlen oder Kalorienverbrennung zu wählen. Besonders aber an der Vivofit 2 Fitnessuhr ist aber, dass der intelligente Aktivitätstracker das Tagesziel individuell an seinen Nutzer und seinen Leistungsstand anpasst.

Eine Funktion die wir an Aktivitätstrackern besonders zu schätzen gelernt haben ist auch hier der Inaktivitätsalarm, welcher sich bei zu langer Inaktivität des Trägers mit einem akustischen Ton meldet. Außerdem ist in das funktionale Display eine Stoppuhr installiert, was Ihnen die Möglichkeit bietet direkt Zeitmessungen zu nehmen ohne erst auf dem Smartphone oder in der App etwas einzustellen. Weiterhin können Sie auf dem Display direkt einerseits natürlich grundlegenden Daten wie Zeit, Datum und Tageszielverlauf aber auch zurückgelegte Schrittzahl sowie den Kalorienverbrauch einen Blick einsehen.

Eine weitere sehr interessante Funktion der Vivofit 2 Fitnessuhr der Marke Garmin ist das Feature der Schlafanalyse. Hierzu stellen Sie einfach vor dem zubett gehen den „Schlafmodus“ ein und daraufhin wird der Aktivitätstracker die Qualität Ihres Schlafes aufzeichnen und analysieren. Diese Metriken werden ermittelt indem das Fitnessarmband aufzeichnet wie sehr Sie sich im Schlaf bewegen und in welchen Zeitintervallen Sie ruhig liegen. Eine weitere interessante Funktion bietet ihnen Garmin mit der Möglichkeit einen  Herzfrequenzsensor an die Fitnessuhr koppeln, um noch genauere Informationen zu erhalten.

Besonders beeindruckend fanden wir im Garmin vivofit 2 Test auch, dass die Fitnessuhr wasserdicht ist und Wassertiefen von bis zu 50m kein Problem darstellen, wodurch es garkein Problem darstellt den Aktivitätstracker auch beim Schwimmen zu tragen. Nebenbei erwähnt gibt es bei dieser neuen Version auch keine Probleme Ihre Daten und Werte auch in der Dunkelheit abzulesen, denn das Vivofit 2 hat nun eine Hintergrudbeleuchtung.

 

Garmin vivofit 2 Test: die Anwendung

Einrichtung und Synchronisierung

In unserem Garmin vivofit 2 Test konnten wir die Fitnessuhr ohne Probleme in nur wenigen Minuten mithilfe der App „Garmin Connect“ einstellen und war nach der Ersteinrichtung inklusive Softwareupdate nach weniger als 10 Minuten startklar. Von diesem Zeitpunkt an ist die automatisierte Synchronisierung mit Ihrem Smartphone und/oder Computer kein Problem mehr und Sie können natürlich auch eine direkte und kurzfristige Auswertung via manueller Synchronisierung durchführen.

Bedienung & Nutzung

Der erste und auffälligste Faktor ist natürlich der Tragekomfort, welchen wir auch ohne jegliche Eingewöhnungszeit von Anfang an als sehr bequem empfanden. Das Armband aus Silikon trägt sich sehr angenehm und wir empfanden es auch nach einer langen Tragezeit nicht als unangenehm oder störend. Der Schließmechanismus ist erstmal etwas fummelig macht aber einen sehr soliden Eindruck. Im Praxistest hatten wir auch während des Trainings nie das Gefühl das das Band sich lösen könnte.

Die Bedienung gestalltet sich insgesamt wirklich einfach und intuitiv. Fast alle gesammelten Daten lassen sich jederzeit direkt am vivofit 2 und dessen sehr gut ablesbares E-Ink-Display nachvollziehen. Auch während strahlender Sonne und bei Nacht konnten wir im Test das Display jederzeit problemlos ablesen. Wie sie auf dem Bild erkennen können weicht der Schließmechanismus erstmal von vielen anderen Aktivitätstracker und Fitnessuhren ab und wirkt etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch haben wir uns im Garmin Vivofit 2 Test schnell daran gewöhnt.

Was wir bei einer Fitnessuhr in diesem Preissegment noch beeindruckend fanden ist das das Garmin Vivofit 2 eine Wasserdichte von bis zu 50m besitzt. Dies können wir nach diversen Bahnen im Schwimmbad und alltäglichem Duschen bestätigen, denn diese Belastungen verursachten im Garmin Vivofit 2 Test keinerlei Probleme.

Messungen & Genauigkeit

Weiterhin können wir bestätigen, dass die gemessenen Werte in unserem Garmin Vivofit 2 Test immer äußerst akkurat waren.

Wir sind zum Test des Schrittzählers mal 200 Schritte gelaufen und die Abweichungen bei unseren drei Testern lagen zwischen 2-4 Schritten, was das Garmin vivofit 2 im Test als eines der genausten Aktivitätstracker bestätgt.

Besondern interessant fanden wir auch den sogenannten Schlafmodus dieser Fitnessuhr, denn dieser zeichnet jede einzelne Bewegung auf welche Sie als Träger im Bett machen. Dies ermöglicht Ihnen die Einsicht in genauere Informationen über die Schlafqualität und Quantität Ihres Schlafs zu ermitteln, was Ihnen genau vor Augen führt wann Sie sich in Tiefschlafphasen befanden und wielange diese anhielten. Nach der Aufzeichnung kann man sich dann via der App Garmin Connect, die Schlafphasen übersichtlich dargestellt anschauen.

 

Garmin vivofit 2 Test: der Motivationseffekt

Garmin vivofit 2 test Von der Perspektive der Motivation her fanden wir das Garmin Vivofit 2 auch sehr effektiv. Einerseits ist der Inaktivitätsalarm sehr nützlich, da dieser ich meldet sobald der Träger sich ein gewisses Zeitintervall nicht aktiv betätigt und führt Ihnen somit vor Augen, dass man gerade dabei ist „einzurosten“ was natürlich für etwas zusätzliche Motivation im Alltag sorgt, und Sie so einige Male dazu bringt vielleicht doch noch eine Kleinigkeit zu erledigen die Sie sonst auf den nächsten Tag verschoben hätten. Wenn Sie beim tragen der Vivovit 2 Fitnessuhr bestimmte Werte erreichen oder ihre Tagesziele erfüllen, können Sie in der App bestimmte Auszeichnungen freischalten, was auf uns auch sehr unterhaltend und anspornend wirkte.

 

Garmin vivofit 2 Test: Fazit

Garmin vivofit 2 test

Preis nicht verfügbar

➥ Angebot auf Amazon*
Unsere Bewertung !

* Preis wurde zuletzt am 12. Dezember 2017 um 22:59 Uhr aktualisiert

Weitere Produkte


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/web24992299/html/root/fitnessuhr/wp-content/themes/affiliatetheme/getRelatedProducts.php on line 91

Jawbone UP3

67,00 €*inkl. MwSt.
*am 12.12.2017 um 23:00 Uhr aktualisiert

Garmin vivosmart HR

101,00 €*149,00 €inkl. MwSt.
*am 12.12.2017 um 23:14 Uhr aktualisiert

Fitbit Charge HR

75,00 €*159,99 €inkl. MwSt.
*am 12.12.2017 um 23:14 Uhr aktualisiert

POLAR Trainingcomputer V800 HR

249,00 €*449,95 €inkl. MwSt.
*am 12.12.2017 um 22:44 Uhr aktualisiert